Bauwesen

Baugesuche
Grundlage zum Baugesuch bilden die amtlichen Gesuchsformulare, welche bei der Bauverwaltung oder beim Kanton bezogen werden kann. Es ist von der Bauherrschaft, den Projektverfassenden und bei Bauten auf fremdem Boden von den Grundeigentümern zu unterzeichnen. Das Baugesuch ist mindestens in zweifacher Ausfertigung mit den erforderlichen Beilagen (Situationsplan, Projektpläne, Nebengesuche etc.) bei der Gemeindeverwaltung einzureichen. Erfordert ein Bauvorhaben Ausnahmen, so ist dem Baugesuch ein begründetes Ausnahmegesuch beizufügen.

Das Baureglement und den Zonenplan können Sie hier herunterladen.

Die Baugesuchsformulare und die Energieformulare E1 bis E11 können hier heruntergeladen werden.


Tipps zur Beschleunigung des Verfahrens für den Bauherrn

 


 Bau 2

Baubewilligungspflicht


Alle Bauten, Anlagen und Vorkehren, nachstehend Bauvorhaben genannt, die unter die Bestimmungen der Baugesetzgebung (Art. 1) fallen, erfordern eine Baubewilligung. Das gilt insbesondere für:

Detailliertere Angaben über die baubewilligungspflichtigen und baubewilligungsfreie Bauvorhaben sind im Artikel 4 ff des Baubewilligungsdekretes aufgeführt.

 


 

Baufördergelder

Informationen vom Bund über Baufördergelder finden Sie unter diesem Link.

 Seite Drucken  Webseite weiterempfehlen Impressum Sitemap